Sample Sidebar Module

This is a sample module published to the sidebar_top position, using the -sidebar module class suffix. There is also a sidebar_bottom position below the menu.

Sample Sidebar Module

This is a sample module published to the sidebar_bottom position, using the -sidebar module class suffix. There is also a sidebar_top position below the search.
Home
JUN
2018
26
XT_IMAGE (mehr ...)
AUG
2017
31
XT_RAW v1.12 (mehr ...)
JUL
2017
21
PeerLab v2.04 (mehr ...)
JUN
2017
21
XT_RAW v1.11 (mehr ...)

Wir erstellen gerne 
Software

Ladet unsere Software (gratis oder als Demoversionl) herunter und bleibt auf dem neusten Stand der Entwicklung via unserem Newsletter und Twitter-Nachrichten.

Die Tutorials helfen beim Schnelleinstieg.


Downloaded unsere Software

Lest unsere Newsletter

Schaut unsere Tutorials an

Folgt uns auf Twitter

Untersuchen



Um eine Datenbank zu untersuchen müssen Sie lediglich den "Investigation-Wizard"-Button auf dem "Database-Examination"-Reiter betätigen.



Im nächsten Schritt wählen Sie die Anwendung aus, welche Sie Untersuchen wollen. In diesem Beispiel wurde eMule ausgewählt.



Emules known.met speichert viele Informationen über transferierte Daten. Wählen Sie eine known.met-Datei aus, oder ziehen Sie diese in das Dialogfenster ("drag and drap"). Drücken Sie anschliessend auf "Examine".



Die Ergebnisse werden mit den unten angegebenen Informationen angezeigt (Anmerkung: die Dateinamen und Hashwerte wurde gepixelt). Die "data-transfered"-Spalte sagt aus, wieviel Daten einer bestimmten Datei hochgeladen wurden. Die Spalte "Distribution" gibt an wieviel Prozent einer Datei, bezogen auf die Dateigröße, hochgeladen wurde.



Um zu sehen, ob eine Datei in einer Hashdatenbank vorkommt, betätigen Sie einfach den "Hashset-Matching"-Button. Alle Einträge die in einer ausgewählten Hashdatenbank vorkommen, werden in hellrot markiert:



Es ist auch möglich gewisse Zeilen (nur hochgeladene Dateien, nur Dateien mit Hashwertübereinstimmung) und Spalten (Name, Hashwert, ...) ein- bzw. auszublenden. Die angezeigte Auswahl kann in eine CSV-Datei exportiert werden, welche dann mit "OpenOffice Calc" oder "Microsoft Excel" bearbeitet werden kann.



Wo wir sind

Dr. Alexander Kuiper
Daimlerstr. 57
63477 Maintal
GERMANY


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meet Kuiper Forensics

Dr. Alexander Kuiper Gründer von  Kuiper Forensics
 
Kuiper Forensics wurde 2009 von Dr. Alexander Kuiper gegründet. Seitdem hat er einige Computerforensik-Tools entwickelt welche von Strafverfolgungsbehörden und Firmen weltweit verwendet werden.

Er erhielt sein Diplom für Informatik in 2002 und seinen PhD in 2007. Außer in Deutschland arbeitete er auch in Irland (Dublin) und Tschechien (Brno).

Sein erster Computer war ein C64, sein erster PC ein AT 286 mit 1 MB RAM und einer 40 MB HDD.